Dölsach

Dölsach liegt im Bezirk Lienz in Osttirol. Den großen internationalen Bekanntheitsgrad verdankt die Gemeinde der römischen Ausgrabungsstätte Aguntum. In Ihrem Urlaub in Tirol sollten Sie auf jeden Fall einen Besuch dieser alten römischen Stadt im Gebirge planen. Vor fast 2000 Jahren war Aguntum das Handelszentrum der Region. Der Zugang von der italienischen Seite erfolgte durch das Pustertal und im Norden ging der direkte Handel bis zum Felbertauern. Schwerpunkt bildete der Tausch und Handel von Eisen, Kupfer, Silber und Gold gegen Holz, Vieh, Käse und anderen Lebensmitteln.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bruck im Zillertal

Nachdem wir zuletzt die Zugspitzarena im Tiroler Oberland vorgestellt haben, ziehen wir jetzt in das Tiroler Unterland um. Der Name “Zillertal” ist jedem Bergfreund garantiert ein Begriff. Die Ferienregion Zillertal werden wir demnächst auch ausführlich vorstellen. Heute bleiben wir direkt am Eingang des Zillertales, in dem gemütlichen Örtchen Bruck am Ziller.

Die Lage bietet für Ihren Urlaub zahlreiche Vorzüge. Sie erreichen bei Ihren Ausflügen bequem sowohl das gesamte Zillertal, als auch das Achental mit dem Achensee und die ganze Gegend rund um die Tiroler Landeshaupstadt Innsbruck. Wanderer schätzen die unberührte Natur der umliegenden Bergwelt. Im Winter sorgen die kostenlosen Skibusse für einen perfekten Skiurlaub ohne Auto. Das “Meran des Zillertales”, wie Bruck wegen der langen Sonnentage genannt wird, ist ein idealer Ort für Alle, die zwar unternehmenslustig sind, sich aber auch gerne in die Abgeschiedenheit zurück ziehen, und den familiären Anschluß zu schätzen wissen. Hier in Bruck finden Sie auch ein gutes Angebot an schönen Ferienwohnungen in den Bergen.

Wenn Sie eine schöne Unterkunftsmöglichkeit in der Nähe von Bruck suchen, empfehlen wir gerne unseren Urlaub in den Bergen Partner in Hart im Zillertal, das Ferienhotel Hoppet.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ferientermine 2012 in Tirol

13. 02. – 18. 02. Semesterferien
31. 03. – 10. 04. Osterferien
28. 05. – 29. 05. Pfingstferien
07. 07. – 08. 09. Sommerferien
24. 12. – 06. 01. Weihnachtsferien

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bichlbach

Wir führen Sie in das Herz der Tiroler Zugspitzarena nach Bichlbach. Umgeben von den Lechtaler Alpen, den Ammergauer Alpen und dem markanten Zugspitzmassiv zeigt sich das Straßendorf Bichlbach mit den beiden Weilern Wängle und Lähn im Bezirk Reutte als ideales Plätzchen für Urlaub zu jeder Jahreszeit. Für die Sommerferien erfreut sich der Bichlbacher Sport- und Freizeitpark mit seinen vielen Einrichtungen und dem sehr beliebten Tier- und Spielpark bei den Gästen ungebrochener Popularität. Im Winter kommt den Urlaubern in Bichlbach besonders die Schneesicherheit des Ortes zu Gute. Direkt aus der Ortsmitte kann man in das Skigebiet Bichlbach-Berwangertal einsteigen.

Für einen erholsamen Familienurlaub empfehlen wir die schönen Ferienwohnungen und Appartements unseres Partners, dem Hechenbergerhof, die in ihrer Ausstattung mit Ferienwohnungen in der City mithalten können. Hier erleben Sie ganzjährig exklusiven Wohnkomfort. Ein vielseitiges Urlaubsprogramm mit zahlreichen gratis Sport- und Freizeitmöglichkeiten sorgt für Hochgefühl, Spaß und den perfekten Urlaub für Groß und Klein.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Alpbach

Als Tipp für Ihren Urlaub in Tirol möchten wir an dieser Stelle den malerischen Ort Alpbach im Bezirk Kufstein vorstellen. Alpbach liegt auf einem sonnigen Plateau des Alpbachtals in 1.000 m Seehöhe. Sein Dorfbild ist einzigartig in Europa. Der einheitliche und einzigartige Baustil und die herrliche und bezaubernde Blumenpracht brachte Alpbach zu dem Titel “Schönstes Dorf Österreichs” und “Schönstes Blumendorf Europas”. Aber Alpbach hat auch den Beinamen “Das Dorf der Denker”, denn seit 1945 findet hier im Sommer das „Europäische Forum Alpbach“ statt, das alljährlich internationale Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kultur anzieht. Mit dem Congress Centrum und seiner genialen Architektur setzte Alpbach als Kongressdorf richtungsweisende Akzente. Nicht zu letzt wurde Alpbach auch mit dem “Weissen Oskar” gekürt, für das wichtigste kleine Skidorf in Europa.

Ferien im “Schönsten Dorf Österreichs”: Das bedeutet klare Luft, saftige Wiesen und die atemberaubende Bergwelt. Und wahre Tiroler Gasfreundschaft finden Sie bei allen Unterkunfsanbietern, vom Luxus-Hotel bis zum Bauernhof. Wenn Sie sich in einem kleineren Haus mit viel Gemütlichkeit und familiären Atmosphäre wohlfühlen, empfehlen wir an dieser Stelle unseren Urlaub in den Bergen Partner in Alpbach, das Gästehaus Wöll.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in Tirol – Teil 3

Dessert: Tiroler Buttermilchterrine mit Waldbeeren

150 Gramm Quark
150 Gramm Staubzucker
½ Liter Buttermilch
¼ Liter Schlagsahne
¼ Liter Orangensaft
10 Blätter Gelatine
200 Gramm Beeren (Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, etc.)
Etwas Waldmeister oder Minze

Weichen Sie die 10 Blätter Gelatine in kaltem Wasser ein. Vermischen Sie den Quark mit der Buttermilch. Geben Sie den Staubzucker und den Orangensaft dazu und rühren dann alles glatt. Lösen Sie die gut abgetropften Gelatineblätter auf und geben sie zu der bereits fertigen Masse.

Die Beeren gut waschen, abtropfen lassen und dann leicht unterheben. Anschließend die steif geschlagene Sahne ebenfalls vorsichtig unterheben.

Legen Sie eine Kuchenform mit Folie aus. Füllen Sie die fertige Masse ein und streichen das Ganze glatt. Stellen Sie die Form in den Kühlschrank und warten Sie, bis die Masse fest geworden ist. Danach stürzen Sie die Form und bereiten entsprechende Portionen. Garnieren Sie die Portionen mit etwas Waldmeister oder Minze. Guten Appetit.

Dieses Gericht haben Sie eventuell in Ihrem Urlaub in der Steiermark auch mit Erdbeeren kennengelernt. Eine besondere Delikatesse ist dieses Dessert mit den kleinen Walderdbeeren.

Auch wenn Sie Ihren Urlaub in einer Ferienwohnung am Meer verbringen, brauchen Sie nicht auf diese leckere Erfrischung verzichten. Fragen Sie dann statt Buttermilch eventuell nach Dickmilch oder Molke.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Bergbahnen in Tirol

(Diverse Bahnen)

Adlerbühne Mayrhofen
Alpinolino Westendorf
Alleskönnerberg Fieberbrunn
Filzalmsee Brixen im Thale
Hintertuxer Gletscherbahn
Hohe Salve Söll
Kaiserwelt Scheffau
Lauserland Alpbachtal
Lienzer Bergbahnen
Spieljochbahn Fügen
Stubaier Gletscherbahn
Tiroler Zugspitzbahn

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in Tirol – Teil 2

Hauptgericht: Schöpsernes aus dem Virgental

(Zutaten für vier Personen)
1 Lammkeule (1,5 Kilogramm)
150 Gramm Räucherspeck
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 250 Gramm Wurzeln, 50 Gramm gemischte Kräuter nach Geschmack,
0,3 Liter Rinderbrühe, 1/8 Liter Sauerrahm
Salz, Pfeffer, etwas Essig und Olivenöl zum Braten

Schneiden Sie die Wurzeln in kleine Würfel, die Zwiebel in Ringe und den Räucherspeck in schmale Streifen und stellen das Ganze auf die Seite.

Hacken Sie die Kräuter fein und pressen Sie den Knoblauch. Nehmen Sie einen Schuss Essig und etwas Olivenöl und rühren das Ganze zu einer Paste, die Sie noch mit Pfeffer und Salz abschmecken. Achten Sie darauf, dass die Paste streichfähig bleibt. Jetzt reiben Sie die Lammkeule mit der Paste ein und lassen sie mindestens zwei Stunden einwirken.

Erhitzen Sie in einem Bräter etwas Olivenöl und braten die Lammkeule von allen Seiten braun an. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor und geben den Bräter mit der Lammkeule in den Ofen. Die Garzeit ist bis zu zwei Stunden. Reduzieren Sie im Laufe der Garzeit die Temperatur auf 180 Grad.

Wie bei allen Fleischgerichten im Backofen sollte auch die Lammkeule oft mit dem eigenen Bratensaft übergossen werden. Nach der Hälfte der Garzeit wenden Sie die Lammkeule und geben das gewürfelte Wurzelgemüse dazu.

In der Zwischenzeit rösten Sie die in Ringe geschnittene Zwiebel und den Räucherspeck an und stellen das Ganze warm. Nach Ende der Garzeit lassen Sie die Lammkeule noch eine gute Viertelstunde im Backofen. Danach nehmen Sie die Lammkeule heraus und richten Sie an.

Den Bratensaft gießen Sie mit der Rinderbrühe auf und geben unter ständigem Rühren den Sauerrahm dazu. Die angerichtete Lammkeule garnieren Sie mit den Zwiebelringen und dem Speck. Sie können die sämige Soße jetzt über die Lammkeule geben oder aber auch extra servieren.

Dieses Gericht kann mit Bratkartoffeln serviert werden. Eventuell haben Sie es in Ihrem Urlaub in Kärnten auch schon als Lammkeule mit Rösti gegessen. Guten Appetit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Flüsse in Tirol

Drau
Zuflüsse zur Drau:
Isel
Villgratenbach

Inn
Zuflüsse zum Inn:
Alpbach
Brandenberger Ache
Brixentaler Ache
Faggenbach
Gurglbach
Melach
Ötztaler Ache
Pitzbach
Sanna
Sill
Ziller

Kitzbühler Ache

Lech

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Essen und Trinken in Tirol – Teil 1

Suppen

In Ihrem Urlaub in Tirol sollten Sie unbedingt eine der Tiroler Suppenspezialitäten probieren. Von den vielen unterschiedlichen Suppen haben wir Ihnen hier einige rausgesucht. Die bekanntesten Tiroler Suppen sind die Terlaner Weinsuppe, die Rollgerstensuppe, die versoffene Suppe, die Tiroler Germsuppe, die Innsbrucker Knoblauchsuppe, die Achentaler Kassuppe, die Eisacktaler Suppe, die Graukasrahmsuppe, die Milzschnittensuppe, die Tiroler Knödelsuppe und die Außerferner Kartoffelsuppe. In Ihrem Urlaub in den Bergen und besonders auch in Ihrem Urlaub in Oberbayern haben Sie bestimmt schon Kartoffelsuppen kennengelernt. Nachfolgend möchten wir Ihnen aber das Rezept der Außerferner Kartoffelsuppe nicht vorenthalten.

Außerferner Kartoffelsuppe

Sie brauchen ein gutes Kilo Kartoffeln, 1 Zwiebel, 1/4 Liter Wasser, ¾ Liter frische Milch, 1 Esslöffel Butter, Salz, Pfeffer und verschiedene Kräuter (Petersilie, Majoran, Minze, Thymian und Estragon), Muskatnuss und Weißbrotwürfel zum Rösten. Die Kartoffeln waschen und mit der Zwiebel in Würfel schneiden. Die Zwiebel in der Pfanne mit Butter anbraten und leicht glasig werden lassen. Jetzt geben Sie die Kartoffelwürfel dazu. Löschen ab und kochen das Ganze auf. Danach auf kleiner Flamme zwanzig Minuten köcheln lassen und danach mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe mit einem Handmixer pürieren und anschließend beim wieder Aufkochen die Milch dazu geben. Jetzt noch die Suppe mit etwas Muskat (von der Muskatnuss gerieben) verfeinern und im Teller servieren. Die zwischenzeitlich gerösteten Weißbrotwürfel in kleiner Menge auf dem Teller über die Suppe geben. Guten Appetit.

Posted in Uncategorized | Leave a comment